Artists biographies
Youth Orchestra of the Ukraine

Das Jugendsymphonieorchester der Ukraine ist ein einzigartiges Projekt, das junge talentierte Musiker und Musikerinnen im Alter von 12 bis 22 Jahren aus allen Teilen der Ukraine zusammenführt und fördert. Oksana Lyniv rief dieses Projekt ins Leben. Das Jugendorchester bietet für viele junge Musikerinnen und Musiker der Ukraine die erste und außergewöhnliche Gelegenheit, mit jungen europäischen Musikern, wie dem Bundesjugendorchester, zu musizieren und gemeinsam sowohl in Deutschland als auch in der Ukraine Konzerte zu geben.

Anfang 2016 nahmen die drei Partnerinstitutionen Beethovenfest Bonn, Bundesjugendorchester und Deutsche Welle Kontakt zu Oksana Lyniv auf, um sie als Dirigentin für das  jährliche Campus-Projekt zu gewinnen, das junge Musiker aus Deutschland und der ganzen Welt zusammenbringt. Bei der Programmplanung hatte Oksana Lyniv den Einfall, ein ukrainisches Jugendsymphonie­orchester nach dem Vorbild des Bundesjugendorchesters zu gründen. Alle Beteiligten nahmen diese Idee mit großer Begeisterung auf und setzten sich für die Entstehung eines solchen Orchesters und die Zusammenführung der besten jungen Musiker und Musikerinnen aus Deutschland und der Ukraine ein.

Im Dezember 2016 spielten junge Musiker aus allen Teilen der Ukraine vor einer ukrainisch-deutschen Jury, 30 von ihnen wurden ausgewählt, um Teil des ukrainischen Jugendsymphonieorchesters zu werden. Die ersten beiden Konzerte dieses Projekts fanden am 25. und 26. August 2017 bei der großen Abschlussfeier des LvivMozArt-Festivals in Lemberg und in der Nationalen Philharmonie der Ukraine in Kiew statt.

»Die Umsetzung dieses internationalen Musikprojekts eröffnet unvergleichliche Möglichkeiten einer angemessenen Repräsentation des großen kulturellen Potentials unseres Landes. Es ist die junge Generation, die Zukunft der Ukraine, von der wir sprechen. Unsere jungen Musiker und Musikerinnen, die Zukunft der künstlerischen Elite der Ukraine, werden ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten in den renommiertesten Konzerthäusern demonstrieren, was sowohl ihrer persönlichen Entwicklung als auch der Entwicklung ihrer musikalischen Fähigkeiten zugute kommt und die Ukraine somit ehren wird.« (Yevhen Nyschuk, Kultusminister der Ukraine)

Appearances at the
Beethovenfest 2017